Was sind die Vorteile von Bällebad?

Sie sind gut für den Ball. Ballgruben lassen den Ball immer weiter und schneller fliegen. Sie sind sicherer als andere Werfemittel und schonen die Augen. Genau das unterscheidet dieses Produkt von Produkten wie Michael Kleber. Sie lassen den Ball größer und stabiler erscheinen, als wenn er nur auf dem Boden säße. Und sie lassen einen Baseball eher wie einen Baseball aussehen. Das differenziert diesen Artikel von Produkten wie Björn Babytrage. Und, wenn Sie gut im Baseballspiel sind, sind Ballgruben für Sie da.

Der Vorteil von Ballgruben gegenüber herkömmlichen Golfbällen ist zweifach. Wo kann ich Bällebad verkaufen? Erstens kann ein Ballgrube aus mehr als einem Winkel geworfen werden, was zu einem unvorhersehbareren, gefährlicheren Wurf führt. Zweitens ermöglichen Ballgruben den Spielern, eine größere Vielfalt an Wurfbewegungen zu nutzen. Wenn du ein normales Golfspiel spielst, benutzt du nicht die gleichen Wurfbewegungen wie in einer Ballgrube. Zum Beispiel folgt der Golfclub der Trajektorie Ihres Schlägerarms. Ihr Schlägerarm und die Flugbahn des Schlägerarms stehen nicht auf einer geraden Linie. In einer Ballgrube folgt der Schlägerarm jedoch einem geraden Weg, so dass die Trajektorie und der Arm perfekt ausgerichtet sind. Als ich jünger war, habe ich mit meinem Freund und Nachbarn Jens (ausgesprochen "yiss"), einem echten Spieler aus Hannover, Golf gespielt. Mein Freund Jens war ein Meister im Ballgrabenwerfen. Er hat seine eigenen Ballgruben gebaut. Er würde uns, meist junge Leute, dazu bringen, mit jedem Schlag einen Ball zu werfen. Wenn wir einen Ball warfen, standen wir herum und unterhielten uns, mit dem Ziel, eine perfekte Koordination der beiden Bahnen zu erreichen. Wir haben das Spiel auch mit einem alten Freund aus der alten Nachbarschaft meines Vaters, Hans, gespielt. Hans hatte früher einen Club, aber er hatte nicht die Zeit, jedes Wochenende auf die Straße zu gehen. Er spielte früher im Park und auch zu Hause im Vorderzimmer. Eines Tages spielte er mit seinen Freunden ein Spiel, und Jens hatte als sein Ballpit-Tamer einen Ball, den er in Hans' Korb warf. Jens schlug Hans so hart, dass er hinfiel und sein Bein verletzte. Er musste ins Krankenhaus. Ich wusste, dass es ein schlechter Tag für Hans werden würde, also ging ich mit meinen Freunden hin. Aber meine erste Idee war, Hans nach Deutschland zu bringen, und so haben wir ihn in einen Krankenwagen gebracht. Glücklicherweise haben wir ein Team aus Deutschland, also brachten sie ihn zum Arzt und sagten: "Es gibt keinen Grund für dich, krank zu sein, es ist nichts, worüber du dir Sorgen machen müsstest. Wir sehen uns morgen." Heute haben wir also Hans nach Hause gebracht und jetzt geht es ihm sehr, sehr gut. Er ist sehr, sehr stark und glücklich. Ich denke, er ist ein sehr guter Freund von uns.

Und er hat gesagt: Mir geht es gut, mir geht es gut.